„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“

Astrid Lindgren

GEW Logo

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) steht für das Recht auf Bildung für alle Menschen in einem inklusiven Bildungssystem.

Bildung muss alle Menschen einbeziehen und gesellschaftliche Ungleichheiten abbauen. Es darf keine Aussonderung nach Herkunft und sozialer Stellung, nach Konfession oder Weltanschauung, nach Geschlecht oder Nationalität geben.

Ein Team von über 260.000 Mitgliedern aus Schulen, Kindertagesstätten, Hochschulen und pädagogischen Einrichtungen macht sich hierbei seit langem für einen frühpädagogischen Ansatz stark, der sich konsequent an den Interessen der Kinder orientiert. Dabei steht das Kind als Akteur seiner selbst im Mittelpunkt. Seit Jahren gibt die GEW Impulse in die Wissenschaft, vernetzt Experten und die Fachöffentlichkeit und unterstützt die Erzieherinnen vor Ort mit Fortbildung und Beratung.

Mehr Infos unter: www.gew.de
oder http://www.gew.de/kita/bildungsdokumentation/aus-der-praxis/staedt-kindertagesstaette-wittlich-neuerburg/

Video: Traumjob Erzieherin

Der Film der Gewerkschaft für Erziehung, Bildung und Wissenschaft gibt Einblicke in die frühkindliche Pädagogik und die Arbeit der Erzieherin.

In diesem Ausschnitt (Originalfilm unter gew.de zu beziehen) berichtet Erzieherin Marina Fischer (KiTa Neuerburg) über Beobachtung und Dokumentation – Bildungsbücher, Spielgeschichten und Könnerhefte – und ihre Rolle als Begleiterin und Bezugsperson. Leiterin Erni Schaaf-Peitz erklärt, warum frühkindliches Lernen in alltäglichen Handlungsfeldern in Verbindung mit emotionaler Bindung so wichtig ist…

Haben Sie Probleme mit der Übertragung des Videos? Klicken Sie hier für die komprimierte Version: http://vimeo.com/31602474