„Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun.
Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer ist.“

Astrid Lindgren

Flur

 

Der große, langgestreckte Flurbereich ist das ‚Herz‘ des Hauses. Hier begegnen und bewegen sich Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Öffentlichkeit auf dem Weg zu den einzelnen Räumen oder nutzen die großzügige Fläche des Flurs zur Kommunikation oder Absprachen.

Beim ‚Elterntreff‘ sind an Flipchart-Wandtafel und  Bilderwochenplan die neuesten Informationen und Planungen einzusehen. Am ‚Runden Tisch‘ finden sich Bücher und Gesellschaftsspiele. Ein großer Tischfußball (Kicker) ist ein begehrtes Spielobjekt für kleine und große Menschen. Ein Sofa lädt ein zum Verweilen und ‚Innehalten‘. Ein Regal und Ausstellungsbereich präsentiert die unterschiedlichen Werke und Projekte der Kinder.

Im Flurbereich befindet sich auch ein Sitz-Bereich, in welchem die Bildungsbücher der Kinder ihren Platz haben. Dort kann das Bildungsbuch von dem Kind und auch gemeinsam vom Kind mit anderen wie mit seinen Eltern-Familie oder Freunden ’sichtbar‘ gemacht  bzw. angeschaut werden.

 

Bücherei

 

Unsere KiTa-Bücherei bietet allen-Kindern-ErzieherInnen und Eltern einen umfangreichen Fundus an Büchern an.

Literatur für alle ist dort in großen Regalen sortiert und ’zugängig’. Bilderbücher-Sachbücher-Fachbücher für pädagogisches Personal und Eltern sind ‚büchereimäßig’ zugängig und bereiten auf unsere große Stadtbücherei der Stadt Wittlich vor – bzw. motivieren, diese weiterführend aufzusuchen.

Eine Kooperation mit unserer Stadtbücherei von ‚Anfang an’ in Form von Geschenkbuchpaketen (z.B. für den Einstieg in die KiTa bzw. Schule- Lesepatenschaften) sowie regelmäßige Besuche und Einführungen in die Stadtbücherei lassen unsere KiTabücherei als ein Baustein für die Entwicklung von ‚Schrift – Lesen und Schreiben’ einfließen.

Zur Zeit haben wir 2 Lehrerinnen im Ruhestand, welche regelmäßig als Lesepatinnen für die Kinder unsere Bücherei  kreativ ‚lesbar‘ gestalten.

 

Bewegungsraum

 

Im Bewegungsraum haben die Kinder viele Anregungen und Spielideen durch große Matten, Klettergerüste, Bänke, Podeste, Rutsche, Hängematte, große Bauklötze, Tücher, usw.

Dabei werden Gleichgewichtssinn, Geschicklichkeit, motorische Fähigkeiten, Frustrationstoleranz, Kommunikation, Sozialverhalten und Wahrnehmung auf spielerische Weise entwickelt.

 

Werkraum

 

Der Werkraum bietet den Kindern die Möglichkeit, in unterschiedlichen Bereichen kreativ tätig zu werden.

An der Werkbank können sie mit verschiedenen Werkzeugen und Holzarten nach ihren Vorstellungen arbeiten. Zum selbsttätigen und schablonenfreien Gestalten stehen vielfältige Materialien zur freien Verfügung. An den verschiedenen Staffeleien und Ateliertischen kann großzügig gemalt werden.

 

Bauraum

 

In diesem Raum haben die Kinder die Möglichkeit, auf einer geräumigen Fläche ausdauernd und phantasievoll zu bauen und zu konstruieren – sich statisch einlassen zu können.

Hierzu bieten sich unterschiedliche Materialien wie Baumscheiben-Bausteine-Korken-Kapplasteine-Holzklötze an. Beim Bauen mit nicht vorgefertigten Materialien wie Stöcken Steine, Wurzeln-Kartons soll die Kreativität und Phantasie der Kinder angeregt werden. Die Materialien werden immer wieder –je nach Themen der Kinder ausgetauscht bzw. ergänzt.

 

Verkleidungs-
raum

 

Der Verkleidungsraum als Rollenspiel-und Musikraum ist dem Ausdruck im musischen Bereich zugewandt.

Familien/Puppenwohnung -Theater-und Schminkbereich-Bühne–Musikinstrumente motivieren, dass Kinder sich in unterschiedlichen Rollenspielen mit ihren Gefühlen, Erlebtem und bisher gesammelten Erfahrungen auseinandersetzen, sowie Konflikte bewältigen und Verhaltensweisen einüben.

Darüber hinaus können die Kinder ihre Freude am Verkleiden, Schminken, Musik machen/hören und tanzen ausleben.

 

Rückzugsraum

 

Der Rückzugsraum bietet für die Kleinen und Großen einen Platz für ruhigere Aktivitäten.

Sie können mit allen Sinnen wahrnehmen  z. B. am Wassertisch und mit Tast-und Fühlmaterialien. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, sich im Nebenraum in Zelten, Höhlen und Nischen zurückzuziehen – bei mit ruhiger Musik auf Traumreisen zu gehen…

Dieser Raum wird als Rückzug zu bestimmten Zeiten – wie zum Morgenkreis und Ruhe/Schlafzeiten– von den jüngeren Kindern genutzt.

 

Essraum

 

In einem großzügigen Essraum werden die Mahlzeiten eingenommen.

Ab 7.00 Uhr kann dort bis 11.00 Uhr gefrühstückt werden.

Drei Essenszeiten (11.15 Uhr – 12.00 Uhr – 12.30 Uhr) am Mittag lassen ein Mittagessen in kleiner Runde und somit familiärer und ruhiger Atmosphäre gestalten.

Nachmittags kann ein Imbiss eingenommen werden.
Eine Küchenzeile ermöglicht die Kinder auch über die Küche hinaus zu kochen und zu backen bzw. an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten sich zu beteiligen wie spülen oder Spülmaschine einräumen.

Verschiedene Getränke stehen tagsüber im Essraum bereit – ebenso wird im offenen Flurbereich für ein ausreichendes Getränkeangebot gesorgt.

 

Küche

 

Die Küche ist ausgerichtet für  z.Zt. 58  Essen für die 2-bis 6 jährigen und 10 Essen für die Kinder der Kinderkrippe frisch und vollwertig zu zubereiten.

Regionale und saisonale Produkte/Erzeugnisse werden bevorzugt und im Umfeld eingekauft.
Hierbei können die Kinder sich -je nach Tätigkeit- einbringen bzw. mit allen Sinnen die Zubereitung ihres Mittagessen wahrnehmen.

 

 

Copyrighted Image